Lern Tipps

      Hallo alle miteinander,     

Heute gibt es einen "Lern Post" von mir. Ich denke, einige von euch schreiben in nächster Zeit das Abitur und da hab ich mir gedacht.. ich mach jetzt mal ein Lern Post. Ehrlich gesagt wusst ich selber nicht, wo und wie ich anfangen soll zu lernen. Das ist alles so viel! Schon allein BWL ist viel zu viel.. und vor allem hab ich alles aus Klasse 12 so gut wie vergessen. Also ich zeig euch jetzt hiermit, wie ich meine "Lernerei" eingeplant hab.

1. Rechtzeitig anfangen!
Normalerweise bin ich überhaupt nicht der Typ, der 2 Wochen vorher auf 'ne Arbeit lernt. Wenn's hoch kommt vielleicht 2 Tage. Aber ich hab mich jetzt mal aufgerafft und schon relativ früh.. also früh für meine Verhältnisse.. angefangen aufs Abi zu lernen.
Am 18.3. fängts an und ich hab am 31.1. angefangen mit BWL. 

2. Richtig Atmosphäre schaffen!
Es ist, meiner Meinung nach, wichtig einen aufgeräumten Schreibtisch zu haben. Und überhaupt ein aufgeräumtes Zimmer zu haben. Ich weiß nicht, aber ich könnte nicht lernen, wenn überall alles vollgemüllt und mein ganzes Zimmer voller Klamotten liegt. Ich hab sonst nie was dagegen, wenn bei mir alles mögliche rumfährt, aber wenn ich lern (!), dann muss alles sauber sein :D Vielleicht ist das auch ne billige Ausreden meine Lernerei zu verschieben, weil ich dann mein Zimmer noch aufräumen muss :D Kennt ihr das, wenn ihr plötzlich alles mögliche macht, nur um nicht lernen zu müssen?:D 

3. Fächer (lernen) einkalkulieren
Das schöne Phänomen beim "aufs Abitur lernen" ist, dass man nicht nur ein Fach hat, sondern gefühlte 10000 :D. Ich hab das so eingeteilt, dass ich mit dem Fach, bei dem ich glaub, dass es am längsten braucht, schon 1 1/2 Monate vorher anfangen hab zu lernen. Das heißt ich hab am 31.1. mit BWL angefangen und werde das auch bist zum 17.3. durchziehen. Ab dem 15.2. kommt dann VWL dazu und ab dem 2.3. Mathematik. Das heißt ab dem 2.3. lern ich alle 3 Fächer.. jeden Tag. Schreibt es am Besten in euren Kalender, damit ihr nicht vergesst, welches Fach ihr lernen wolltet. Ich schreib auch noch Englisch und Deutsch. Aber darauf werde ich nicht viel lernen, da es da meiner Meinung nach nichts zu lernen gibt. Klar, wenn man die Sternchenbücher in Deutsch nimmt, kann man die natürlich nochmal durchlesen, aber bei mir ist es schon im Vorhinein klar, dass ich das nicht nehme.



4. Zusammenfassungen schreiben
Jetzt kommen die individuellen Lerntechniken. Ich persönlich schreibe am Liebsten Zusammenfassungen, weil ich durch Schreiben viel mehr lerne, als zum Beispiel mit Karteikärtchen oder sturem Aufsagen. Früher hab ich immer so gelernt, dass ich immer alles vor mir aufgesagt oder gesungen hab.. das hat eigentlich auch ganz gut geklappt. Das mach ich heute manchmal immernoch, allerdings nur bei Formeln, oder bei Sachen, die ich wirklich auswendig lernen muss.
Benutzt auf jeden Fall Textmarker (!), wenn ihr Zusammenfassungen schreibt. Glaubt mir, dass bringt wirklich viel! Man munkelt auch, wenn ihr ein Kaugummi mit Geschmack kaut und den gleichen Kaugummi dann auch in der Prüfung kaut, euch an alles wieder erinnern könnt :D Aber das hab ich persönlich noch nicht getestet.


5. Nicht ZU viel auswendig lernen!
Es wär einfach vieeel zu viel, wenn man den ganzen Stoff aus den Oberstufen auswendig lernen würde. Versucht beim Lernen die Themen zu verstehen! Natürlich müsst ihr einige Sachen auch auswendig lernen, zum Beispiel in BWL die Rechtsformen. Also ich wüsste die nicht einfach so aus dem Stehgreif :D. Wenn ihr irgendwelche Formeln habt, die sich logisch herleiten können, dann lernt diese nicht auswendig, sondern versucht sie zu verstehen. Ihr könntet sie theoretisch im Abi dann auch wieder herleiten, wenn ihr nicht mehr wisst, was im Nenner oder Zähler steht. 

6. Prüfungsbücher zulegen!
Die beste Methode zu lernen ist es, alte Abiaufgaben zu machen. Es bringt euch nichts, wenn ihr nur Zusammenfassungen macht und nur die Theorie lernt - ihr müsst es auch praktisch anwenden können. Ich hab das Prüfungsbuch von "Stark". Das sagt bestimmt einigen was, die sind ganz beliebt. Naja auf jeden Fall hab ich auch hier wieder die verschiedenen Themen eingeteilt und mit einer Zeitspanne versetzt. 
Hier: Das heißt, dass ich vom 8.2.-14.2. die Themen "Deckungsbeitragsrechnung" und "Prozesskostenrechnung" fertig haben will. 


7. Pausen einlegen.
Es ist ganz wichtig, dass ihr eurem Gehirn mal ne kleine Auszeit gebt. Ihr könnt nicht den ganzen Tag vor den Lernsachen sitzen! Ich geh oft, wenn ich keine Lust mehr hab, ins Fitnessstudio oder ins Fußballtraining. Sport ist echt das Beste Ablenkungsmittel meiner Meinung nach. Aber zum Beispiel mit Freunden was unternehmen oder einfach nur vor der Glotze hocken tuts auch :). 

8. Was gönnen
Bei mir ist es gaanz wichtig, dass ich nach ner langen Lernzeit irgendwas geiles gönn! :D Zum Beispiel n Rippchen Schokolade.. oder n Täfelchen, haha. Oder ne Runde zum Mcges oder so. Bei mir gings sogar schonmal so weit, dass ich in meinem Schulbuch immer Absatzweise Gummibärchen hingelegt hab und dann wenn ich den Absatz erreicht hab, das Gummibärchen essen durfte..:D



Ich hoffe der Post hat euch gefallen!♥ 
Und viel Glück bei euren Arbeiten/Klausuren/Prüfungen etc.




Kommentare:

  1. Danke für den schönen hilfreichen Post!
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
    XOXO,
    www.honigbonbon.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. In diesem Post ist, finde ich, alles Wichtig vorhanden. Mir persönlich nützt es immer echt viel wenn ich mir Zusammenfassungen schreibe, oder mir einen kleinen "Lernplan" einrichte. :)
    Liebe Grüsse an dich. <3

    lifestylesabschen.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss gestehen ich habe erst im Studium heruasgefunden wie man "richtig lernt". Ich weiß nicht ob es richtig ist aber es ist auf alle Fälle ein ganz neues Lernverhalten im Vergleich zu meiner Schulzeit. Schöne Tipps hast du da:)

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wirklich tolle Tipps! Ich schreibe mir immer eine Zusammenfassung schreibe, weil ich diese dann auch in meinen eigenen Worten schreiben kann, und so alles besser verstehe!

    Liebst Lea
    von fee-ling-s.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Tipps..
    Wirklich lernen muss ich erst seit dem Studium. Dafür ist es jetzt aber auch immer wieder umso mehr wenn die Klausuren bevor stehen.

    All my Love. MS

    AntwortenLöschen
  6. Echt richtig hilfreicher Post.!
    Liebe Grüße Lena,
    http://my-world-behind-the-lense.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Sehr hilfreiche Tips Liebe Marina! An einem Lerntipp Post arbeite ich selbst auch gerade, doch meine Tipps sind in vielen Punkten ganz anders!!! 😄
    Aber alle klingen richtig gu!
    Liebe Grüße Hannes

    AntwortenLöschen
  8. Hey:)
    Toller Post!♥
    Ich finde deinen Blog auch echt schön;)

    Liebste Grüße
    Amelie♥

    Ich würde mich freuen wenn du auch mal auf meinem Blog vorbeischauen würdest und vielleicht Leser wirst? :*
    http://xyoung-wild-and-free.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. "Das ist alles so viel! Schon allein BWL ist viel zu viel" aber dafür is es dann auch so schön einfach :) ah, das zentralabi würd ich jederzeit gern wieda schreiben, ein schleckermäulchen :p das einzig problematische, wenn man das überhaupt so sagen darf, is eigentlich die (knappe) zeit-.- :/ aber ansonsten macht ja alles richtig spaß, egal ob marketing, controlling, kosten&leistungsrechnung... nur vll. organaisation, gut, das is bei manchen geschmackssache. aber ich find in 4 monaten kommt man mit bwl recht gut hin. wenn man ne zweistellig will gehts vll au in 2m ;)

    ja, früher hatte man ja nur drei schriftl+ ein mündl. fach und man musste mind. je ein A, B und C fach wählen, und wenn man schlau war hat man deutsch und englisch reingepackt, dann hatte man schon nur noch 2 fächer zu lernen :p also konnte man sich wie du voll auf bwl + mathe/vwl konzentriern, wobei ich statt vwl informationsverarbeitung genommen hab, das war dann natürlich nochmal entspannter :)
    also ich habs auch ohne zusätzliche bücher (zweistellig) schaffen können, kann man, ja, so rien placebomäßig, aber eigentlich brauch man (zusatz-)bücher ne... man hat ja beim bildungsserver auch kostenlos 150 seiten jeweils an beispielaufgaben, teilw. mit lösungen, dann weiß man ja auch woran man is und klar, das man in kosten&lr (prozesskostenrechnung was du da hast, naja, ne sicher, reicht wohl au theorie) und controlling rechnen muss, aber marketing und orga kannsu nur die theorie lernen und das passt dann au.. aber soll das abibüchlein da natürlich ne schlecht reden, also wenn man gar ne weiß was dran kommen könnte, dann allein schon hilfreich, klar.

    und zusammenfassungen schreiben is doch die basis für auswendig lernen? ich schreibe mir lernzettel = zusammenfassungen und die lern ich dann auswendig -wie solls sonst gehn? einfach ausm buch ohne abschrieben auswendig lernen? oO eher nicht. und ohne auswendiglernen gehts au ne weil einmal abschrieben als zusa is super, ja, aber wennu das 1, 2m vorher machst weißu am tag x nix mea davon, also auswendiglernen is schon ein muss, die basis sozus. ohne die gar nix geht - und das weißt du best. au.
    und weilu das bsp nennst, die rechtsformen kann man auf sicher noch so aufnennen, gbr, ag, gmbh, kg,.. und zw personen und kapitalgesellschaft die unterschiede kriegt man au so ausm stehgreif aber dann wenn man eine sache beschrieben soll, da kommt man eben ohne auswendig ne weiter... najo, wird schon. glhf!

    AntwortenLöschen
  10. Ordentlicher Arbeitsplatz ist Pflicht! Und Handy weglegen ebenfalls!:D Viel Glück bei deinen Klausuren!
    Alles Liebe,
    Milena ♥
    milasbeautyblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Gute tipps^^
    http://geraffl.blogspot.de/

    AntwortenLöschen